"Bergisches Anlassen" der Motorradfahrer in Lindlar

Mehrere Motorräder vor dem Rathaus in Lindlar

"Bergisches Anlassen" der Motorradfahrer in Lindlar

  • Motorradgottesdienst
  • Demo gegen gesperrte Motorrad-Strecken
  • Zwei tödliche Motorradunfälle

In Lindlar haben sich am Sonntag (07.04.2019) mehrere hundert Biker zum Auftakt der Motorradsaison getroffen. Zum so genannten "Bergischen Anlassen" gehören seit April 2003 ein Motorradgottesdienst und eine Demo-Fahrt.

Motorradfahrer kritisieren Streckensperrungen

Der Bundesverband der Motorradfahrer will mit der Demo gegen Streckensperrungen für Motorradfahrer vorgehen. Man halte die Sperrungen für nicht richtig, sagte ein Sprecher. Man wolle sich gleichzeitig aber auch von denjenigen distanzieren, die sich im Straßenverkehr nicht benehmen können.

"Wir möchten diese Leute nicht in unseren Reihen haben, die haben auf der Straße nichts verloren. Das sind Leute, die rasen, das sind Leute, die extra ihre Fahrzeuge laut machen, das geht heutzutage nicht, das ist für mich eine Art von Körperverletzung und das gehört bestraft", sagte Michael Wilczynski vom Bundesverband der Motorradfahrer.

Tödliche Unfälle am vergangenen Wochenende

Anlass für die erste Demo war 2013 eine Streckensperrung zwischen Engelskirchen und Lindlar. Immer wieder hatte es dort tödliche Unfälle gegeben. Erst am vergangenen Wochenende kamen in Wipperfürth zwei Motorradfahrer bei Unfällen ums Leben. Am Samstagnachmittag (06.04.2019) ein 54-jähriger Wuppertaler und am Sonntagabend (07.04.2019) ein 34-jähriger Solinger.

Stand: 08.04.2019, 09:58

Weitere Themen