Bergische Symphoniker machen Minus

Geige liegt auf einem Stuhl

Bergische Symphoniker machen Minus

Die Bergischen Symphoniker haben das vergangene Geschäftsjahr mit einem Millionenverlust beendet.

Nach Angaben der Betriebsleitung vom Donnerstag (14.06.2018) steht in der Bilanz ein Minus von fast 3,5 Millionen Euro. Der Fehlbetrag konnte durch Zuschüsse und finanzielle Rücklagen ausgeglichen werden.

Eine drohende Insolvenz haben die Symphoniker nur vermieden, weil Remscheid und Solingen als Gesellschafter finanziell einspringen.

Stand: 14.06.2018, 17:41