Neun Verletzte bei Gasunfall

Neun Verletzte bei Gasunfall

Neun Menschen haben sich in Bergisch Gladbach durch das Einatmen von Kohlenstoffmonoxid vergiftet. Die Feuerwehr befreite insgesamt 15 Bewohner.

Neun Menschen haben sich in Bergisch Gladbach durch das Einatmen von Kohlenstoffmonoxid vergiftet. Rettungskräfte waren am Sonntag (06.01.2019) zu einem Mehrfamilienhaus gerufen worden, da ein Mensch über starkes Unwohlsein klagte, wie die Feuerwehr mitteilte.

Die CO-Warngeräte schlugen bei Betreten des Hauses sofort Alarm. Die Rettungssanitäter alarmierten die Feuerwehr. Daraufhin wurde das Haus und ein Nebengebäude evakuiert. Insgesamt mussten 15 Bewohner ihre Wohnungen verlassen, 39 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz.

Kohlenmonoxid ist ein farb- und geruchloses Gas, das hoch konzentriert oder lange eingeatmet unbemerkt zum Tod führen kann.

Ursache noch unklar

Die Druckkammer in Aachen

Die Druckkammer in Aachen

Zwei Menschen erlitten durch das Kohlenstoffmonoxid schwere Vergiftungen und wurden in ein Spezialkrankenhaus nach Aachen gebracht. Sieben weitere Personen hatten leichte Vergiftungen. Die Ursache für den Austritt des Kohlenstoffmonoxids ermittelt jetzt die Polizei. Es wird geprüft, ob es einen Defekt an der Gasheizung gibt.

Stand: 06.01.2019, 18:18

Weitere Themen