Verletzte bei Brand in Flüchtlingsheim in Bergisch-Gladbach

Symbolbild: Rotes Feuerwehrauto von vorne, im Hintergrund ein zweiter unscharfer Wagen

Verletzte bei Brand in Flüchtlingsheim in Bergisch-Gladbach

  • Rund 30 Container gehen in Flammen auf
  • Sieben Menschen verletzt
  • Brandursache noch unklar

Bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Bergisch Gladbach sind sieben Menschen verletzt worden.

Etwa 30 Container in Flammen

Rund 30 Container waren am Mittwochnachmittag (10.10.2018) in Flammen aufgegangen, wie die Feuerwehr mitteilte. Sie rief einen sogenannten Massenanfall von Verletzten aus. Eine Situation, bei der viele Verletzte versorgt werden müssen.

Der Brand konnte gelöscht werden. Sechs Bewohner kamen ins Krankenhaus, auch ein Feuerwehrmann verletzte sich leicht bei den Löscharbeiten. Die Bewohner des Containerdorfes wurden vom Sicherheitsdienst betreut.

Bewohner müssen umziehen

Wie die Feuerwehr Bergisch Gladbach dem WDR mitteilte, wurde am Abend noch eine Person vermisst. "Wir können aber ausschließen, dass er in den zerstörten Containern war", sagte ein Sprecher. Rund zwei Dutzend Bewohner der 30 beschädigten Wohncontainer wurden in anderen Unterkünften der Anlage untergebracht.

Brandermittler nehmen am Donnerstag ihre Arbeit auf

Die Brandursache sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher. Am Donnerstag sollen Brandermittler bei Tageslicht ihre Untersuchungen aufnehmen.

Stand: 10.10.2018, 21:27