Neues Licht für Remscheider City

Beleuchtung

Neues Licht für Remscheider City

  • Mehr Licht für Remscheid
  • LED-Technik senkt Energiekosten
  • Revitalisierung der Innenstadt

Die Remscheider Innenstadt soll in neuem Licht erstrahlen. Bei einer Probebeleuchtung konnten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger am Montagabend (11.03.19) einen ersten Eindruck zum Stand der Planungen verschaffen.

Aufwertung der Innenstadt

Bei dem neuen Lichtkonzept geht es nicht nur um Helligkeit, sondern auch um eine Lichtstimmung zum Wohlfühlen. Die öffentlichen Plätze der Innenstadt sollen aufgewertet werden. Straßen- und Fassadenbeleuchtung sollen ein einheitliches Bild ergeben, dazu kommen farbliche Akzente. So sehen die Pläne für die historischen Gebäude, wozu auch das Rathaus zählt, eine bernsteinfarbene Beleuchtung vor. Auch die Bäume der Alleestraße sollen illuminiert werden.

Der so genannte Lichtmasterplan ist Teil eines Gesamtkonzepts zur Revitalisierung der Remscheider Innenstadt. Dafür hat ein Unternehmen den Zuschlag erhalten, das auch für die Beleuchtung des Frankfurter Römers, der Willemsbrug in Rotterdam oder des Dresdener Rathauses verantwortlich ist.

Geringere Energiekosten geplant

Für die neue Beleuchtung hat die Stadt Remscheid etwa 850.000 Euro einkalkuliert. Ein Großteil davon kommt aus Fördertöpfen von Bund und Land. Aber auch der Eigenanteil könnte sich bald ausgleichen. Denn die Stadt rechnet bei der neuen LED-Technik nicht nur mit einem schöneren Licht, sondern auch mit dauerhaft niedrigeren Energiekosten.

Stand: 12.03.2019, 14:06

Weitere Themen