Eifel-Bauern beklagen Schäden durch Schneetouristen

Mehrere verschneite Tannen

Eifel-Bauern beklagen Schäden durch Schneetouristen

Der Andrang von Schneetouristen in der Eifel hat Felder in der Region beschädigt. Der Rheinische Landwirtschaftsverband Bonn spricht von überdurschnittlich vielen Autos abseits der erlaubten Wege.

Viele Schneetouristen haben in der Eifel für Ärger bei den Bauern gesorgt. Unter anderem in Nettersheim und Schleiden wurden Felder mit Winterroggen und Erbsen beschädigt. Auch mehrere Weiden wurden durch hunderte Autos in Teilen zerstört, so der Rheinische Landwirtschaftsverband Bonn.

In den vergangenen Jahren hätten sich die Touristen mit ihren Autos an Wege und Parkplätze gehalten, das sei in diesem Jahr aber anders gewesen. Selbst Absperrungen seien in einigen Fällen ignoriert worden, heißt es vom Verband. Er bittet darum, künftig nur auf ausgewiesenen Parkplätzen zu parken.

Stand: 13.01.2021, 16:09