Flughafen Düsseldorf: Bargeld-Spürhund erschnüffelt 745.000 Euro

Geldspürhund Luke

Flughafen Düsseldorf: Bargeld-Spürhund erschnüffelt 745.000 Euro

  • Erster Bargeldspürhund am Düsseldorfer Flughafen
  • Ausbildung im Dezember 2018 beendet
  • Aktuelle Erfolge überraschen selbst Ausbilder

In nur zwei Monaten hat ein Bargeldspürhund am Düsseldorfer Flughafen insgesamt 745.000 Euro erschnüffelt. Das teilte das Hauptzollamt Düsseldorf am Donnerstag (28.02.2019) mit.

Seit etwa einem Jahr ist der Deutsche Schäferhund Luke für den Zoll am Flughafen im Einsatz. Im Dezember 2018 hat er seine Ausbildung beendet.

Lukes Erfolge überraschen

Geldspürhund Luke

Seit 2018 arbeitet Luke am Düsseldorfer Flughafen

Dass Luke direkt nach der stressigen Ausbildung schon solche Erfolge feiert, überrascht seine Ausbilder. "Das ist wirklich ungewöhnlich", sagt Michael Walk vom Hauptzollamt in Düsseldorf. "Luke ist für uns eine wertvolle Hilfe bei Bargeldkontrollen."

Im Januar hat der dreijährige Schäferhund nicht deklariertes Geld in Handtaschen, Trollys und in der Kleidung von Passagieren erschnüffelt.

Millionen werden heimlich eingeführt

Wer mehr als 10.000 Euro Bargeld mit sich führt, muss dies bei Zoll eigentlich anmelden. 2017 hat alleine der Zoll in Düsseldorf 570 Bußgeldverfahren wegen nicht angemeldeter Barmittel in einer Gesamthöhe von knapp zwölf Millionen Euro eingeleitet.

Stand: 28.02.2019, 16:21