Abstandsregeln: Markierungen und Banner in der Düsseldorfer Altstadt

Banner in der Düsseldorfer Altstadt zu den Abstandsregeln

Abstandsregeln: Markierungen und Banner in der Düsseldorfer Altstadt

  • Abstandspfeile auf der Treppe am Burgplatz
  • Banner weisen auf die Corona-Abstandsregeln hin
  • Mehr Ordnungsamt und Polizei in der Altstadt unterwegs

Die Stadt Düsseldorf will am Wochenende Menschenansammlungen in der Altstadt mit weiteren Maßnahmen verhindern. Deshalb haben Mitarbeiter am Freitag (03.07.2020) Banner platziert und Abstandsmarkierungen aufgemalt.

Abstandspfeile und Lautsprecherdurchsagen

Ein beliebter Treffpunkt ist bei gutem Wetter die große Treppe am Burgplatz. Auf den Stufen wurden 1,5 Meter breite Streifen abschraffiert und mit den bekannten Abstandspfeilen versehen. So sollen sich die Altstadt-Besucher besser orientieren und die geltenden Hygienevorschriften leichter einhalten können. In den vergangenen Wochen musste die Rheintreppe mehrmals geräumt werden, weil sich die Besucher nicht an die Corona-Regeln gehalten hatten.

Mitarbeiter der Stadt markieren die Rheintreppe für die Abstandregelung

Der Ordnungs- und Servicedienst will bei Bedarf frühzeitig Lautsprecherdurchsagen machen, um die Treppe nicht zu voll werden zu lassen. Falls sich zu viele Besucher auf der Rheintreppe aufhalten sollten, plant die Polizei, die Treppe mit Flutlicht zu beleuchten und damit die Aufenthaltsqualität zu reduzieren.

Mehr Ordnungsamt und Polizei vor Ort

An den Zugängen zur Altstadt hat die Stadt große bedruckte Banner aufhängen lassen, die auf die Corona-Abstandsregeln hinweisen. Zudem verzichten einige Gastronomen am Wochenende freiwillig darauf, draußen Alkohol zu verkaufen. Sie wollen damit verhindern, dass es in den engen Altstadtgassen zu voll wird.

Das Ordnungsamt plant, verstärkt mit Lautsprecherwagen vor Ort zu sein, um Altstadt-Besucher auf die Mindestabstände hinzuweisen, falls diese nicht eingehalten werden sollten. Die Polizei will wieder mit zahlreichen Beamten Streife laufen.

Verstöße an den vergangenen Wochenenenden

An den vergangenen Wochenenenden gab es in der Düsseldorfer Altstadt immer wieder Ärger in Sachen Abstandsregel, weil der Andrang zu groß war. Mithilfe der Polizei mussten zu große Menschenansammlungen aufgelöst werden.

Stand: 03.07.2020, 17:37