Polizei geht im Rheinland gegen Schleuserbande vor

Zollfahndung und Bundespolizei zerschlagen Bande von Schleusern und Steuerbetrügern

Polizei geht im Rheinland gegen Schleuserbande vor

  • Bande mit mutmaßlichen Schleusern aufgeflogen
  • Durchsuchungen und Festnahmen
  • Über 200 Polizisten im Einsatz

Mit einem Großaufgebot sind Polizei und Zollfahndung gegen eine Bande mutmaßlicher Schleuser und Steuerbetrüger vorgegangen. Am Samstag (14.09.2019) wurden elf Wohnungen und Gewerbeobjekte in Bergisch Gladbach, Düren und Kerpen durchsucht. Die Ermittler vollstreckten dabei nach eigenen Angaben drei Haftbefehle.

In Lkw über die Balkanroute

Zollfahndung und Bundespolizei zerschlagen Bande von Schleusern und Steuerbetrügern

Bei der Durchsuchung ging es auch um unversteuertes Heizöl

Die Bande soll aus mindestens sieben Personen bestehen. Sie sollen über 160 Migranten in Lkw über die Balkanroute illegal nach Deutschland gebracht haben. Außerdem hätten Teile der Gruppe seit 2017 große Mengen an Heizöl unversteuert gelagert, verwendet und transportiert. Den dadurch entstandenen Steuerschaden beziffern die Ermittler auf über eine Million Euro jährlich.

Bei den Durchsuchungen beschlagnahmten Polizei und Zollfahndung unter anderem große Mengen an Heizöl und 27.000 Euro Bargeld. Es waren mehr als 230 Beamte im Einsatz.

Stand: 15.09.2019, 13:25