Heißluftballon landet in Kölner Südstadt

Der Heißluftballon landet unmittelbar neben einem Wohnhaus

Heißluftballon landet in Kölner Südstadt

Von Markus Schmitz

In der Kölner Südstadt musste am Samstagmorgen ein Heißluftballon notlanden. Der Ballon landete auf einem Garagendach. Die Passagiere blieben unverletzt.

Am Morgen um 09:30 Uhr ging der erste Notruf ein. Ein Heißluftballon nähert sich gefährlich nah den Wohnhäusern in der Kölner Südstadt, hieß es von Anrufern. Nur wenige Minuten später landet der Ballon im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses. Die Menschen in dem Korb des Ballons blieben laut Polizei unverletzt.

Kurz bevor der Korb aufsetzt, reißt der Ast eines Baumes ein Loch in die Haut des Ballon. Zum Zeitpunkt der Landung sind schon Polizisten an der Stelle - auch die Feuerwehr steht bereit. Ob der Ballon zuvor Häuser berührt und eventuell beschädigt hat, ist noch unklar.

Der Heißluftballon landet unmittelbar neben einem Wohnhaus

Endstation Hinterhof: Grund war der Wind

Der Heißluftballon wollte ursprünglich am Aachener Weiher landen. Wegen des aufziehendes Windes war das nicht möglich. Wie die Polizei mitteilt, sank der Ballon daraufhin. Schließlich musste er in dem Hinterhof notlanden. Einen Notruf hatte auch ein Insasse aus dem Korb abgesetzt. Der Ballon samt Korb wurde abtransportiert.

Stand: 17.10.2020, 16:09

Weitere Themen