Wermelskirchen will wieder Bahnanschluss

Ein älterer Herr auf dem Fahrrad mit einem Hund an der Leine in der Natur

Wermelskirchen will wieder Bahnanschluss

Die Verwaltung der Stadt Wermelskirchen soll prüfen, ob es möglich ist die "Balkantrasse" für den öffentlichen Nahverkehr zu reaktivieren. Das hat der Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr einstimmig beschlossen.

Utopie oder doch machbar? Darüber nachzudenken, sei es allemal wert, befanden die Politiker und stimmten am Montag (05.03.2018) deshalb für den Vorschlag der CDU.

Vor mehr als 30 Jahren (1983) wurde in Wermelskirchen die Bahnstrecke von Köln über Burscheid nach Wermelskirchen und weiter nach Remscheid stillgelegt. Seit sechs Jahren können Fahrradfahrer und Fußgänger die "Balkantrasse" nutzen.

Bahnanschluss als "Riesenchance"

Doch für die Zukunft der Stadt werde ein Bahnanschluss oder ein adäquates Personenbeförderungssystem immer wichtiger, so der CDU-Fraktionsvorsitzende. Der technische Beigeordnete sieht in dem Auftrag eine "Riesenchance" für Wermelskirchen. Er freut sich darüber, die Prüfung beim Kreis jetzt anregen zu können.

Stand: 06.03.2018, 11:20