Kater Micki mischt Vohwinkler Bahnhof auf

Kater Micki mischt Vohwinkler Bahnhof auf

  • Kater Micki sorgt für Verwirrung
  • Bahnhof Wuppertal-Vohwinkel ist sein Revier
  • Familie klärt auf: "Ein Freigänger, kein Streuner"

Der Bahnhof in Wuppertal-Vohwinkel. Ein roter Kater sorgt hier immer wieder für Aufregung. Wer ihn kennt, weiß Bescheid. Wer neu ist, ist manchmal irritiert.

Fahrgäste rufen die Feuerwehr

Kater Micki - mein Revier

Kater Micki "wohnt" am Bahnhof

Ist der Kater ein Streuner? Ist er verletzt? Immer wieder rufen Fahrgäste bei Feuerwehr, Ordnungsamt oder Katzenschutz an. Manche nehme ihn mit nach Hause.

Doch der vermeintliche Streuner wohnt mit seiner Familie unweit des Bahnhofs. Der Bahnhof ist sein Revier. Er liegt oft auf dem Bahnsteig zwischen den Gleisen 11 und 12 und schläft. Oder er lässt sich kraulen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

"Micki ist Freigänger"

Um darauf aufmerksam zu machen, dass Micki kein Streuner ist, hat seine Familie ein Facebook-Konto eingerichtet. Dort posten Leute auch Fotos von dem Kater.

Kater Micki - mein Revier

Aushang am Gleis

Außerdem gibt es am Gleis einen Aushang mit Foto: "Ich bin Micki, ich bin Freigänger!" Die Deutsche Bahn weiß Bescheid. Der DB-Service hat den Aushang genehmigt.

Micki wegen möglicher Gefahren zum Stubentiger zu machen, ist für seine Familie keine Option. Frauchen Simone Lewin, sagt dem WDR am Freitag (04.10.2019): "Klar, es ist immer Angst dabei. Aber ich könnte ihn nicht einsperren. Das wäre eine Strafe, da würde Micki eingehen – und dann sag ich mir: lieber so einen glücklichen Kater haben."

Stand: 06.10.2019, 12:14