Neues Autowerk in Aachen – Elektroauto in Serienproduktion

Der neue e.GO bei der Werkseröffnung

Neues Autowerk in Aachen – Elektroauto in Serienproduktion

  • Elektroauto e.GO Life geht in die Serienproduktion
  • Herstellung auf ehemaligem Philipsgelände gestartet
  • Basismodell kostet 16.000 Euro

Das Elektroauto e.GO Life geht in die Serienproduktion. Das Autowerk ist am Freitag (13.07.2018) in Aachen offiziell eröffnet worden.

10.000 Autos pro Jahr

Auf dem ehemaligen Philipsgelände im Stadtteil Rothe Erde beginnt die Produktion des Elektro-Autos e.GO Life. 140 Mitarbeiter sollen dort zunächst rund 10.000 Elektro-Kleinwagen jährlich herstellen. Rund 30 Millionen Euro hat die Firma e.GO, die aus der RWTH Aachen hervorgegangen ist, in das neue Werk investiert.

Der e.GO ist ein Stadtauto, das äußerlich eine Mischung zwischen Mini-Cooper und Smart ist. 120 Kilometer soll das Basismodell mit einer Batterieladung zurücklegen können, der Preis liegt bei 16.000 Euro.

Produktion wird ausgebaut

Neben dem e.GO- Werk entstehen noch weitere Hallen für die Autoproduktion - unter anderem für den Bau von Elektro-Bussen. Geplant ist, die Produktion in Aachen bis 2022 schrittweise zu steigern - auf rund 100.000 Elektro-Fahrzeuge pro Jahr.

Stand: 13.07.2018, 12:00