"Frauengeschichten": Schau beleuchtet Adelige auf Schloss Benrath

Schloss Benrath

"Frauengeschichten": Schau beleuchtet Adelige auf Schloss Benrath

Das Museum für Gartenkunst im Düsseldorfer Schloss Benrath befasst sich einer Ausstellung mit der Geschichte des weiblichen Adels.

Unter der Überschrift "Frauengeschichten" geht es ab Mittwoch (10.04.2019) um adelige Frauen auf Schloss Benrath in drei Jahrhunderten, wie das Museum ankündigte. Bis 23. Juni werde in der Schau der Alltag der Benrather Damen erzählt. Die Ausstellung zeige Gemälde, Zeichnungen, Möbelstücke, Fotografien, Briefe und andere Exponate der adligen Frauen aus dem 17. bis zum 19. Jahrhundert.

Frauen hatten in erster Linie für den Erhalt der Blutlinie durch einen männlichen Nachkommen zu sorgen, wie es hieß. Doch neben ihrer Rolle als Ehefrau und Mutter engagierten sich viele Adelsfrauen und Herrscherinnen auch karitativ, religiös und kreativ, als Förderin der Künste oder als Bauherrin.

Die Ausstellung schlage einen Bogen von Herzogin Elisabeth Amalie von Pfalz-Neuburg und Kurfürstin Anna Maria Luisa de' Medici über Kurfürstin Elisabeth Auguste von der Pfalz und Prinzessin Wilhelmine Luise von Preußen bis Josephine, Antonia und Stephanie von Hohenzollern-Sigmaringen sowie Elisabeth von Ardenne.

Schloss Benrath NRW2Go 01.01.2017 00:51 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR

Stand: 09.04.2019, 15:57