Ursache für Busbrand: Technischer Defekt

Brennender Linienbus: Wie passiert so etwas? Lokalzeit Bergisches Land 09.12.2019 02:26 Min. Verfügbar bis 09.12.2020 WDR Von Henrike Madest

Ursache für Busbrand: Technischer Defekt

  • Linienbus in Remscheid völlig ausgebrannt
  • Polizei vermutet undichte Leitung im Motorraum
  • Sicherheitscheck bei baugleichen Busse

Zwei Tage nach einem Feuer in einem Linienbus in Remscheid hat die Polizei am Montag (09.12.2019) ihre Brandermittlungen abgeschlossen. Sie vermutet einen technischen Defekt im Motorraum - etwa eine undichte Kraftstoff-Leitung. Das Buswrack sei allerdings so stark ausgebrannt, dass die Brandursache nicht exakter bestimmt werden könne.

Der Linienbus hatte am Samstag (07.12.2019) während einer Tour Feuer gefangen. Der Busfahrer stoppte sein Fahrzeug, als er den Rauch bemerkte, und verließ zusammen mit drei Passagieren sofort den Bus. Sowohl der Fahrer, als auch seine Fahrgäste blieben unverletzt.

Sicherheitschecks bei Linienbussen

Bus auf der Hebenbühne

Jetzt checken die Stadtwerke baugleiche Busse

Die Remscheider Stadtwerke sind von dem Vorfall alarmiert: Sie haben noch weitere fünf Gelenkbusse aus dem Jahr 2004 - baugleich mit dem ausgebrannten Bus - in Betrieb. Diese werden jetzt bei verschärften Sicherheitschecks genauestens untersucht, um mögliche Schäden und Schwachstellen sofort zu entdecken und zu beseitigen.
Gesetzlich vorgeschrieben seien die Checks vier Mal jährlich, so die Stadtwerke. Bisher schon habe man die Busse doppelt so häufig geprüft. Jetzt wollen die Stadtwerke die Prüf-Intervalle für ihre 80 Linienbusse noch weiter verkürzen.

Schadenshöhe noch unklar

Wohnhaus mit verbrannter Ecke

Auch ein Wohnhaus wurde in Mitleidenschaft gezogen

Der Busbrand am Samstag hatte auch ein Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen: Durch die starke Hitze der Flammen waren an dem Haus, nebem der Bus stand, Fenster geborsten und Jalousien geschmolzen. Außerdem mussten die Feuerwehrleute Teile der Fassade abreißen, um eventuelle Glutnester zu finden.
Die Höhe des Schadens ist noch unbekannt.

Stand: 09.12.2019, 17:51

Weitere Themen