Bundeskartellamt gibt grünes Licht für DFL-Vermarktungsmodell

Die Zentrale der Deutschen Fußball Liga

Bundeskartellamt gibt grünes Licht für DFL-Vermarktungsmodell

Das Bundeskartellamt in Bonn hat für die geplante Auktion der Bundesliga-Rechte grünes Licht gegeben. Aus Sicht der Wettbewerbshüter kann damit die von der DFL ab dem 27.04.2020 geplante Auktion der Medienrechte für die Spielzeiten von 2021/2022 bis 2024/2025 stattfinden.

Der Poker um die Fernsehmilliarden für die Medienrechte an den Spielen der ersten und zweiten Fußballbundesliga kann beginnen. Dabei stand für Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamt, vor allem eines im Mittelpunkt, wenn die Rechte für vier Spielzeiten ab der Saison 2021/22 versteigert werden.

Neben den bisherigen Inhabern der Übertragungsrechte Sky und DAZN gelten viele weitere Anbieter als mögliche Interessenten. Zum Beispiel Amazon, Netflix und die Deutsche Telekom und selbst Apple, Disney oder Google könnten mitbieten.

Auch Fußballgucken wird in Zukunft digital

Insgesamt geht es unter anderem um vier Rechtepakete für die Live-Übertragungen von Freitag bis Sonntag. Mehr Konkurrenz bedeute für den Fußballfan im Moment noch nicht automatisch, dass er künftig verschiedene Abos braucht, wenn er alle Spiele live sehen will. Denn für den Kartellwächter Mundt wäre es durchaus in Ordnung, wenn ein Anbieter alle vier Pakete komplett ersteigert.

Wie es am Ende laufen wird, ist noch völlig unklar. Eines steht allerdings für die DFL schon länger fest: Den digitalen Lösungen auch beim Fußballgucken gehört die Zukunft. Alle Spiele live und komplett über Satellit oder Kabel – das könnte für immer weniger Fans eine Rolle spielen.

Coronapandemie könnte zu Verzögerungen führen

Ob die Auktion der Medienrechte angesichts der Corona-Krise tatsächlich wie geplant Ende April beginnen kann, steht noch nicht fest. Bisher hat die DFL noch am ursprünglichen Zeitplan festgehalten. Danach soll am 11. Mai 2020 bekannt gegeben werden, wo es ab Sommer 2021 die Bundesliga zu sehen gibt.

Stand: 20.03.2020, 17:23