Aufräumarbeiten in Eschweiler und Stolberg kommen voran

Ein leerer Laden ohne Schaufensterscheibe nach der Flutkastatsrophe

Aufräumarbeiten in Eschweiler und Stolberg kommen voran

Die Aufräumarbeiten in Eschweiler und Stolberg nach der Flutkatastrophe kommen voran. Allerdings sind die Sanierungen in vielen privaten Häusern gerade erst angelaufen.

In Stolberg ist der größte Teil der Straßen wieder befahrbar, auch schwere Schäden wie das große Loch vor der Stadthalle konnten inzwischen beseitigt werden.

Eine Ausnahme bildet der stark beschädigte Europatunnel. Es ist noch nicht klar, wann er wieder eröffnet werden kann.

Auch in Eschweiler sind bereits viele Schäden an der Infrastruktur behoben. Allerdings wird die Sanierung vieler Privathäuser noch länger dauern. In von der Flut besonders schwer getroffenen Bereichen wie der Stadtmitte, in Aue und Weisweiler müssen manche Häuser ganz erneuert werden.

Stand: 12.10.2021, 10:12