Nach dem Unwetter: Wuppertaler machen Klarschiff

Nach dem Unwetter: Wuppertaler machen Klarschiff

Die Unwetter der vergangenen Tage haben in Wuppertal schmutzige Spuren hinterlassen. Beim großen Aufräumen helfen Müllwerker aus Münster, Bochum, Herne und Remscheid.

Einweisung der Ortskundigen

Viele Müllwerker aus anderen Städten helfen in Wuppertal und werden in ihren Routen eingewiesen.

Viele Müllwerker aus anderen Städten helfen in Wuppertal und werden in ihren Routen eingewiesen.

Aus Münster ist Rudi Lücke (rechts im Bild) dabei. Vor Jahren haben Wuppertaler in seiner Stadt mitgeholfen, jetzt kann er sich revanchieren.

Die Anwohner dürfen nicht nur Sperrmüll an die Straße stellen, sondern alles, was beim Unwetter zerstört worden ist.

In einigen Kellern stand das Wasser bis unter die Decke und hat entsprechend Spuren hinterlassen.

In den Kellern sind oft auch wichtige Unterlagen durch das Wasser unbrauchbar geworden.

Nicht nur Gebäude an der Wupper waren betroffen. Auch in höher gelegene Häuser ist Wasser gelaufen.

Nach gut einer Stunde ist der Achttonner zum ersten Mal voll.

Müllwerker aus Bochum, Münster, Herne und Remscheid haben ihre Kollegen in Wuppertal unterstützt.

Stand: 02.06.2018, 16:25 Uhr