Nach Attacke in Köln: Obdachloser nicht mehr auf Intensivstation

Nach Attacke in Köln: Obdachloser nicht mehr auf Intensivstation

  • Obdachloser nicht mehr auf Intensivstation
  • Zwei 15-Jährige hatten Angriff gestanden
  • Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

Nach der brutalen Attacke auf einen Obdachlosen in Köln-Weidenpesch vor einer Woche liegt das Opfer nicht mehr auf der Intensivstation. Das teilte die Polizei am Sonntag (05.05.2019) mit. Zwei 15-Jährige hatten laut Polizei die Tat gestanden. Während eines Streits hatten sie ihn mit Tritten gegen den Kopf schwer verletzt.

Die Tat war von einem Jugendlichen mit dem Handy gefilmt worden. Die Tatverdächtigen sind laut Polizei nach ihrer Vernehmung wieder auf freiem Fuß. Sie müssen sich in einem Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. 

Stand: 06.05.2019, 09:27