Astronaut Gerst in Köln gelandet

Astronaut Gerst in Köln gelandet

  • Astronaut Gerst zurück auf der Erde
  • Am Donnerstagabend (20.12.2018) in Köln gelandet
  • Mehr als ein halbes Jahr im All

Nach 197 Tagen im All und mehr als 3.000 Erdumrundungen an Bord der Internationalen Raumstation ISS ist der populäre deutsche ESA-Astronaut am Donnerstagabend (20.12.2018) aus Kasachstan kommend in einer Sondermaschine auf dem Flughafen Köln/Bonn eingetroffen.

Auf militärischem Flughafenteil

In seiner Heimatstadt Köln wird sich "Astro-Alex" nun im Europäischen Astronautenzentrum (EAC) der ESA und im benachbarten raumfahrtmedizinischen Forschungszentrum Envihab des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) wieder an die Erdschwerkraft gewöhnen. Für Samstag (22.12.2018) ist eine Pressekonferenz mit dem Raumfahrer im EAC geplant.

Wie Gerst medizinisch untersucht wird

WDR 5 Quarks - Topthemen aus der Wissenschaft 19.12.2018 04:44 Min. Verfügbar bis 19.12.2023 WDR 5

Download

Der Kölner war der erste deutsche Kommandant auf der ISS. Gerst war Anfang Juni zur Raumstation aufgebrochen. Es war seine zweite Mission dort.

"Maus" und "Elefant" mit dabei

Begleitet wurde Alexander Gerst nicht nur von seinen Astronauten-Kollegen, sondern auch von der "Maus" und dem "Elefanten": Die beiden beliebten Figuren aus der "Sendung mit der Maus" waren mit auf der ISS. Gerst hatte den kleinen Zuschauern der WDR-Sendung Einblicke in seinen Alltag als Astronaut gegeben.

Stand: 20.12.2018, 20:27

Weitere Themen