ArtNight in Düsseldorf: Malen in der Kneipe

Menschen malen bei der ArtNight in einer Düsseldorfer Kneipe

ArtNight in Düsseldorf: Malen in der Kneipe

Von Julia Linn

  • Laien malen gemeinsam in der Kneipe
  • Idee: Menschen zusammenbringen
  • Mehrmals im Monat in Düsseldorf

Die meisten hier haben jahrelang keinen Pinsel in der Hand gehabt. "Seit der Schulzeit nicht mehr", ist die häufigste Antwort. Trotzdem treffen sie sich alle bei der ArtNight zum gemeinsamen Malen in einer Düsseldorfer Kneipe.

27 Personen sind am Dienstag (15.05.2018) zum Abend mit Künstlerin Eva Walica gekommen. Sie leitet die ArtNight in Düsseldorf, macht aber außer dem Thema "Marilyn" und einer Skizze, an der sich alle orientieren, kaum Vorgaben. Jeder malt Marilyn Monroe so, wie er es möchte.

Gemalte Bilder von der ArtNight in Düsseldorf

Fremde lernen sich beim Malen kennen

Menschen zusammenbringen, verborgene Talente wecken – das ist die Idee hinter der ArtNight, die in Düsseldorf auch aufgeht: Menschen, die sich vorher noch nie gesehen haben, geben sich beim Malen gegenseitig Tipps, tauschen Farbe aus und stoßen auf ihr ungeahntes Können an.

"Die Atmosphäre, dass man sich auf etwas Schönes konzentriert, sich dabei unterhält, etwas trinken kann, dass es ein Event ist und kein Malkurs, das ist toll“, erzählt Tania Pylaeva die zum ersten Mal teilnimmt. Andere wie Theresa Hunecke werden langsam Stammgäste: "Es hat so Spaß gemacht, dass ich jetzt noch Freundinnen überzeugt und es auch meiner Mutter zu Muttertag geschenkt habe, sodass ich auch ein drittes Mal kommen werde.“

Kein einmaliges Event

Solche Abende finden in Düsseldorf ein bis zweimal in der Woche statt, immer in einer anderen Kneipe, Bar oder Restaurant. ArtNight kommt eigentlich aus Berlin und wurde vor rund anderthalb Jahren als Startup gegründet. Mittlerweile wird in 26 deutschen Städten gemalt. In NRW neben Düsseldorf auch in Dortmund, Bonn oder Köln.

Stand: 16.05.2018, 14:46