Kölner Messe Art Cologne lockt mehr Besucher an

Frau besucht die Art Cologne

Kölner Messe Art Cologne lockt mehr Besucher an

Die Kunstmesse Art Cologne ist mit einem Besucheranstieg zu Ende gegangen. Die 53. Auflage lockte 57.000 Menschen. Mehrere Werke erzielten sechsstellige Erträge.

Die 53. Auflage der internationalen Kunstmesse Art Cologne ist am Sonntagabend (14.04.2019) zu Ende gegangen. Rund 57.000 Besucher lockte die älteste Kunstmesse der Welt in die Kölner Messehallen. Das sind 2.000 Menschen mehr als im Vorjahr, wie die Veranstalter mitteilten.

Direktor Daniel Hug sieht sich dadurch in seinem Kurs bestätigt, die Zahl der Aussteller deutlich zu reduzieren und eine Hallenebene weniger zu belegen. "Die strategische Entscheidung, die Messe zu verkleinern und den Fokus auf die Qualität zu richten, war richtig. Genauso wie die Zusammenführung von jungen und etablierten Galerien", sagte Hug.

Art Cologne präsentiert große Namen und Nachwuchskünstler

WDR 3 Mosaik 11.04.2019 07:32 Min. Verfügbar bis 10.04.2020 WDR 3

Download

Werk für 680.000 Euro verkauft

176 Galerien aus 24 Ländern waren vertreten, statt wie noch im vergangenen Jahr 210 Galerien aus 33 Ländern. Zu den erfolgreichsten Verkäufen zählten die Farbraumkörper von Gotthard Graubner für 680.000 Euro und die Skulptur "Flying Bee" von Carol Bove für 500.000 Euro. Der Termin für die nächste Art Cologne steht bereits fest: Sie beginnt am 23. April 2020.

Stand: 14.04.2019, 18:56