Kölsche Ansagen im Kölner Dom

Kölner Dom

Kölsche Ansagen im Kölner Dom

  • Puppenspieler vom Hänneschen spricht Ansage
  • Kölsche Sproch im Kölner Dom
  • Durchsagen bisher auf Hochdeutsch und in Fremdsprachen

Ab sofort werden die automatischen Ansagen im Kölner Dom auch auf Kölsch abgespielt. Zum Beispiel heißt es abends vor der Schließung ab sofort: "Leev Besucherinnen und Besucher, in e paar Minute weed d’r Dom avjeschlosse. Sit esu jot un joht jetz nohm Usjang, zum Hauptportal. Schön, dat ehr do wort – und kutt baal widder, ad Tschüss."

Dom-Ansage auf Kölsch

Ohne Sendereihe 08.04.2019 00:19 Min. Verfügbar bis 08.04.2020 WDR Köln

Der langjährige Hänneschen-Puppenspieler Hans Fey hat diese kölsche Fassung auf Bitten des Domkapitels getextet und eingesprochen.

Ein Stück Heimat

Der Dom und die kölsche Sprache, beides stehe in Köln für Heimat, sagt Dompropst Bachner.

Bisher erfolgten die Durchsagen auf Hochdeutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Arabisch und Chinesisch.

Stand: 08.04.2019, 10:56