Was wird aus Teppichhersteller Anker in Düren?

aufgesteckte Garnrollen

Was wird aus Teppichhersteller Anker in Düren?

  • Verkaufsverhandlungen mit Konkurrent aus China
  • Unternehmensleitung äußert sich nicht
  • Anker Teppiche beschäftigt 260 Mitarbeiter

Die Zukunft des Traditionsunternehmens Anker Teppiche ist unklar. Nach WDR-Informationen gibt es Verkaufsverhandlungen mit einem Konkurrenten aus China. Das Unternehmen ist 160 Jahre alt und gehört der Industriellen-Familie Schoeller.

Keine Stellungnahme der Unternehmensleitung

Eines der bekanntesten Produkte der Firma ist der grüngestreifte und mittlerweile denkmalgeschützte Teppichboden im Aachener Uniklinikum. Anker stattet Behörden, große Firmen und auch Fluggesellschaften aus. Hier war zuletzt ein großer Kunde weggebrochen. Zu den Verkaufsgerüchten hat die Unternehmensleitung heute eine Stellungnahme abgelehnt. Anker Teppiche beschäftigt derzeit rund 260 Mitarbeiter.

Was wird aus Teppichhersteller Anker in Düren?

00:31 Min. Verfügbar bis 09.12.2020

Stand: 09.12.2019, 16:11

Weitere Themen