Partygast verletzt Aachener Ordnungsamtsmitarbeiter

Beschmierter Wagen des Ordnungsamtes

Partygast verletzt Aachener Ordnungsamtsmitarbeiter

  • Mitarbeiter des Ordnungsamtes bei Einsatz wegen Lärm verletzt
  • Partygast besprüht Auto des Ordnungsdienstes mit Graffiti
  • Mann rastet aus und bricht Beamten die Hand

Bei einem Einsatz wegen Ruhestörung ist in Aachen ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes angegriffen und verletzt worden. Ein Partygast hatte ihm die Hand gebrochen.

Mitarbeiter ist dienstunfähig

Wie die Stadt Aachen am Dienstag (26.03.2019) mitteilt, waren die Mitarbeiter des Ordnungsdienstes eigentlich wegen einer Beschwerde über extrem laute Musik in die Innenstadt gerufen worden. Nachdem sie die Lage bei der Party geklärt hatten, verließen sie das Haus. Draußen eskalierte dann die Situation.

Die Mitarbeiter beobachteten einen Partygast, der den Dienstwagen mit Graffiti besprühte. Die Beamten wollten ihn zur Rede stellen, doch der Sprüher richtete die Spraydose plötzlich auf die Männer vom Ordnungsamt.

Selbst als sie sich mit Pfefferspray wehrten, schlug und trat der Mann weiter um sich und brach dabei einem Beamten die Hand. Er ist derzeit dienstunfähig, teilte die Stadt Aachen mit. Gemeinsam mit der Polizei konnte der gewalttätige Partygast schließlich gestellt werden.

Staus auf der A4 vorprogrammiert

00:30 Min. Verfügbar bis 26.03.2020

Stand: 26.03.2019, 13:24