Start für Amazon-Lager in Mönchengladbach

Neues Amazon-Logistikzentrum in Mönchengladbach-Rheindahlen

Start für Amazon-Lager in Mönchengladbach

Von Erik Rönicke

  • Erste Pakete aus neuem Logistikzentrum
  • Amazon will bis zu 2.000 Arbeitsplätze schaffen
  • Viele Arbeiten erledigen Roboter

Bis zu 300.000 Pakete täglich will der Online-Riese Amazon ab Montag (12.08.2019) aus seinem neuen Logistikzentrum in Mönchengladbach-Rheindahlen versenden. Zunächst startet das Versandunternehmen in Mönchengladbach mit 500 Mitarbeitern. Mittelfristig ist die Einstellung von 2.000 Mitarbeitern geplant.

"Modernstes Lager" von Amazon

Im neuen Amazon-Lager gibt es 34.000 Regale, fast 17 Kilometer Förderband und 192 Paketrutschen. Die ersten Waren kommen seit vergangener Woche im Logistikzentrum an - jetzt werden sie versandt. Amazon selbst spricht vom "modernsten Lager" des Unternehmens.

Neues Amazon-Logistikzentrum in Mönchengladbach-Rheindahlen

Ganze Regale transportieren die autonomen Roboter

Das Besondere: Ein Großteil der Arbeiten wird von Robotern erledigt. Etwa 200 der autonomen Geräte transportieren ganze Regale zu den Versandabteilungen. Die Pakete werden dann dort von den Mitarbeitern gepackt. 105 Millionen Euro hat sich das IT-Unternehmen die technische Ausstattung insgesamt kosten lassen.

500 Mitarbeiter zählen zum Kernteam

Amazon geht in Mönchengladbach zunächst mit 500 Mitarbeitern an den Start. Darunter vor allem Spezialisten für IT oder Versand. Innerhalb des ersten Jahres soll die Mitarbeiterzahl auf 1.000 ansteigen. 80 Prozent der Mitarbeiter will Amazon fest anstellen, zu 20 Prozent sollen Saisonkräfte zum Einsatz kommen. Langfristig soll die Mitarbeiterzahl auf 2.000 Angestellte ansteigen.

Neues Amazon-Zentrum in MG

00:44 Min. Verfügbar bis 12.08.2020

Stand: 12.08.2019, 06:00