Klage gegen Lieferungen in belgisches AKW

Kernkraftwerk Doel

Klage gegen Lieferungen in belgisches AKW

Atomkraftgegner aus Aachen haben Klage gegen das belgische Atomkraftwerk Doel eingereicht. Sie sind gegen die Brennstab-Lieferungen aus Deutschland an das AKW.

Ein Atomkraftgegner aus Aachen hat stellvertretend für weitere Anti-Atomkraft-Organisationen Klage gegen das belgische Atomkraftwerk Doel beim zuständigen Verwaltungsgericht in Frankfurt eingereicht. Sie wollen so verhindern, dass weiterhin Brennstäbe aus Deutschland an das alte belgische Kraftwerk geliefert werden.

So würde das AKW immer weiter laufen - und das halten die Atomkraftgegner für gefährlich. Das belgische Atomkraftwerk in Doel bei Antwerpen hat immer wieder Pannen und Störfälle.

Verfahren kann richtungsweisend sein

Schon vorher hatten Umweltschützer Widerspruch gegen die die Exporterlaubnis der Brennstäbe eingelegt. Dieser war aber vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zurückgewiesen worden.

Das Verfahren ist ein Präzedenzfall, denn zum ersten Mal muss sich ein deutsches Gericht mit der Sicherheit von Atomkraftwerken im angrenzenden Ausland auseinandersetzen.

Altmeiler an deutschen Grenzen Quarks & Co 13.12.2016 03:04 Min. Verfügbar bis 13.12.2021 WDR

Stand: 13.08.2020, 11:39

Weitere Themen