Aktion in Kitas gegen sexuelle Gewalt

Der Schatten von einem Mann und ein schaukelnder Jungen

Aktion in Kitas gegen sexuelle Gewalt

Der Betreiber von 33 Kitas in der Städteregion Aachen „Pro Futura“ will Kinder vor sexuellen Übergriffen und Missbrauch schützen. Dazu hat er spezielle Info-Kisten angeschafft.

In den so genannten "Echte-Schätze-Kisten" ist unter anderem eine Magnettafel, auf der Kinder markieren können, wo sie nicht berührt werden wollen. Heute werden die Kisten übergeben.

Pro Futura Geschäftsführer Heinz Zohren: "Es sind verschiedene Materialien, die Kindern visuell oder haptisch Anreize schaffen, um sich dem Thema Gefühle, was sind gute und schlechte Gefühle, was liegt mir auf dem Herzen, was fällt mir schwer, diese Dinge äußern zu können und das auch besser einordnen zu können. Wir haben zum Beispiel ein großes Megafon, wo die Kinder laut Hilfe schreien können, oder das will ich nicht, stopp rufen können, das laut zu machen".

Pro Futura betreibt 33 Kitas in Aachen, Stolberg, Eschweiler und Herzogenrath.