Hightech-Unternehmen Aixtron steigert Umsatz

Konzernzentrale des Maschinenbauunternehmens Aixtron SE in Herzogenrath

Hightech-Unternehmen Aixtron steigert Umsatz

  • Umsatz stieg um 15 Prozent
  • Weltmarktführer bei Hightech-Maschinen für LEDs
  • Aixtron sorgte für weltweite Schlagzeilen

Die Aktionäre auf der Jahresversammlung am Mittwoch (15.05.2016) hörten viele positive Nachrichten. Das Unternehmen verzeichnete ein Umsatzplus von 15 Prozent auf 262 Millionen Euro. Auch die wirtschaftlichen Aussichten seien sehr gut, sagte ein Sprecher.

Aixtron baut Maschinen für Produktion von LEDs

Aixtron konzentriert sich auf den Bau von Hightech-Maschinen für die Produktion von Displays und von LEDs. Die werden bei der Gesichtserkennung in Smartphones, bei großen Fernsehern, 3D-Lasern und in Elektroautos eingesetzt. Bei solchen Anlagen gilt Aixtron als Weltmarktführer. In Herzogenrath werden mehr als 400 Mitarbeiter beschäftigt.

Unternehmen machte 2016 weltweit Schlagzeilen

Aixtron sorgte vor drei Jahren weltweit für Schlagzeilen. Die amerikanische Regierung hatte damals ein Veto gegen die Übernahme des Anlagenbauers durch ein chinesisches Unternehmen eingelegt. Der Grund waren nationale Sicherheitsbedenken der USA, weil Aixtron zu der Zeit eine Zweigstelle in den USA hatte.

Aachen: Jahreshauptversammlung von Aixtron

00:30 Min. Verfügbar bis 15.05.2020

Stand: 15.05.2019, 14:32