Ärger um Bornheimer Schulbusse

Kinder stehen vor einem Schulbus

Ärger um Bornheimer Schulbusse

In Bornheim fordern Eltern die Schulbusse in der Stadt zurück. Die wurden zum Start des Schuljahres abgeschafft, die Kinder sollen normale Linienbusse nutzen.

Viele Eltern beklagen, der Schulweg ihrer Kinder dauere jetzt nun zu lange. Manche Schüler müssen jetzt morgens vor sieben Uhr zum Bus, obwohl die Schule erst um acht beginnt – und das für nur sechs Kilometer Weg. Am Mittag dauere der Rückweg der Schüler zum Teil sogar länger als eine Stunde, berichten Familien.

Außerdem sei der Schulweg zum Teil gefährlicher geworden, weil Kinder im Dunkeln die vielbefahrene B9 überqueren müssten.

Die Stadt Bornheim hatte die Schulbusse zum Sommer gestrichen und dafür den ÖPNV verstärkt. Von der Stadt heißt es, bei den längeren Schulwegen handele es sich um Einzelfälle.

Sicher zur Schule – auch im Dunkeln Servicezeit 28.10.2019 05:49 Min. UT Verfügbar bis 28.10.2020 WDR Von Hanna Beckmann

Stand: 02.12.2019, 08:44

Weitere Themen