Quarantäne-Chaos bei Abiprüfungen im Kreis Euskirchen

Abiturprüfungen

Quarantäne-Chaos bei Abiprüfungen im Kreis Euskirchen

17 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Euskirchen können nicht an den Abiturprüfungen teilnehmen.

Weil sie unter Quarantäne stehen, lässt das Kreisgesundheitsamt keine Ausnahmen zu. Die Betroffenen sollten eigentlich am Ville-Gymnasium Erftstadt ihre Abiturprüfungen ablegen. Dort wurden nach einem Corona-Fall mehr als 100 Schülerinnen und Schüler in Quarantäne geschickt. Alle, die im Rhein-Erft-Kreis wohnen, bekamen aber die Erlaubnis, mit einem negativen Coronatest zu den Prüfungen zu gehen.

Kreis beruft sich auf Infektionsschutzgesetz

Wer im Kreis Euskirchen wohnt, darf das nicht. Der Kreis beruft sich dabei auf das Infektionsschutzgesetz, das Ausnahmen nur in besonderen Härtefällen zulässt, wie zum Beispiel einem baldigen Umzug oder Krankenhausaufenthalt. Die Euskirchener Schülerinnen und Schüler müssen die Prüfungen nachschreiben.

Quarantänechaos bei Abiturienten 02:39 Min. Verfügbar bis 20.10.2021

Stand: 28.04.2021, 19:03