Kölner Polizei will friedliche Abiturfeiern

Symbolbild: Stempel mit dem Aufdruck "Abitur"

Kölner Polizei will friedliche Abiturfeiern

  • Abiturfeiern sollen friedlich ablaufen
  • Appell an Schüler
  • Eskalation vor drei Jahren

Die Polizei führt im Vorfeld der Abi-Mottowochen derzeit an Gymnasien - vor allem in der Innenstadt - Präventions- und Gefährdungsansprachen mit den Schülern. Außerdem soll mehr Präsenz gezeigt werden.

Damit sollen Ausschreitungen wie es sie 2016 gab vermieden werden. Vor drei Jahren waren gut 250 Abiturienten verschiedener Gymnasien mit Flaschen, Steinen, Böllern und Wurfspeeren aufeinander losgegangen. Dabei waren drei Schüler schwer verletzt worden.

Stand: 03.04.2019, 14:52