Atomwaffengegner bekommen Aachener Friedenspreis

Büchel-Initiative gegen Atomkraft und Preisträger des Aachener Friedenspreises

Atomwaffengegner bekommen Aachener Friedenspreis

  • Verleihung des Aachener Friedenspreises
  • Auszeichnung geht an Anti-Atomwaffen-Organisationen
  • Preisvergabe nicht an ukrainischen Journalisten

Am Sonntagabend (01.09.2019) ist der Friedenspreis in der Aachener Aula Carolina an zwei Anti-Atomwaffenbündnisse verliehen worden. Der "Initiativkreis gegen Atomwaffen" und die Kampagne "Büchel ist überall. atomwaffenfrei.jetzt!" kämpfen gemeinsam gegen Nuklearwaffen, von denen sie glauben, dass sie sich auf dem Fliegerhorst Büchel in der Eifel befinden.

"Auf dem Fliegerhorst Büchel in der Eifel lagern die letzten Relikte des Kalten Krieges auf deutschem Boden", teilten die Organisatoren des Aachener Friedenspreises mit. Auf dem Stützpunkt der deutschen Luftwaffe sollen sich in unterirdischen Bunkern etwa 20 Atombomben der Amerikaner befinden.

Preisvergabe doch nicht an Ukrainer

Aus Sicht der Friedenspreis-Organisatoren gehört "das Thema Atomwaffen dringender denn je ganz oben auf die politische Agenda". Daher zeichnete der Verein den "Initiativkreis gegen Atomwaffen" aus.

Er setze sich seit 1996 gegen Nuklearwaffen ein. "Dazu organisiert die Gruppe alljährliche Proteste vor Ort, Aktionen zivilen Ungehorsams und Demonstrationen." Auch die Kampagne "Büchel ist überall! Atomwaffenfrei.jetzt" erhielt am Sonntag den Preis.

Ursprünglich sollte die Auszeichnung ebenfalls an den ukrainischen Journalisten und Blogger Ruslan Kotsaba vergeben werden. Nachdem er wegen antisemitischer Äußerungen in die Kritik geraten war, zog der Aachener Friedenspreis e.V. seine Ankündigung zurück.

Verleihung am Anti-Kriegstag

Aachener Friedenspreisträger halten Kundgebung auf Aachener Marktplatz ab

Neben der Preisverleihung stellten die Friedenspreis-Organisatoren auch ein Rahmenprogramm auf. So fand am Sonntagnachmittag ein Fahrradkorso durch Aachen statt. Mitglieder der Initiativen protestierten am Nachmittag auf dem Marktplatz für eine atomwaffenfreie Welt.

Der Aachener Friedenspreis wird traditionell am 1. September, dem internationalen Anti-Kriegstag, verliehen. Ausgezeichnet werden seit 1988 Personen oder Initiativen, die sich für Frieden und Dialog einsetzen.

Bekanntgabe Aachener Friedenspreis 01:22 Min. Verfügbar bis 08.05.2020

Stand: 01.09.2019, 20:30