Hildener Kreuz: A46 früher frei als gedacht

Luftaufnahme des Autobahnkreuz Hilden

Hildener Kreuz: A46 früher frei als gedacht

  • Sperrungen wegen Bauarbeiten auf A46 und A57
  • Autobahnen wieder frei
  • Lange Staus am Samstagmittag

Die A46, die am Wochenende (29.03-01.04.2019) wegen Bauarbeiten im Kreuz Hilden gesperrt war, ist wieder frei. Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen verkündete am Sonntagabend das Ende der Bauarbeiten auf Twitter. Ursprünglich sollte die Sperrung erst am Montagmorgen beendet werden.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Wegen der Arbeiten hatten sich auf der A3 am Samstagnachmittag zeitweise Staus von acht Kilometern Länge in beiden Richtungen zwischen Hilden und Mettmann gebildet.

Provisorische Brücken werden errichtet

Die Sperrung auf der A46 begann am Freitagabend, 22 Uhr. Im Kreuz Hilden wurden provisorische Brücken errichtet, da die Brücke über die A3 erneuert werden muss.

Über die bereits 50 Jahre alte Konstruktion rollen täglich 230.000 Fahrzeuge, darunter Tausende Lkw. Nach Expertenangaben ist die Brücke durch diese Dauerbelastung kaum mehr tragfähig.

Auch Sperrung auf der A57

Die zweite Vollsperrung am Wochenende betraf die A57. Wegen Bauarbeiten war der Abschnitt zwischen Kamp-Lintfort und Rheinberg bis Montagmorgen um 5 Uhr dicht.

Stand: 01.04.2019, 07:51

Weitere Themen