Gegenwind für Windpark Bad Münstereifel

Windräder auf Feld

Gegenwind für Windpark Bad Münstereifel

In Bad Münstereifel gibt es Streit um Windkrafträder, die mitten im Wald stehen könnten. Anwohner wollen den Windpark verhindern und sammeln Unterschriften für ein Bürgerbegehren.

„Zu hoch, zu nah – im Wald“ sagen die Windkraftgegner in Bad Münstereifel. Tatsächlich sollen die bisher geplanten Windräder rund 260 Meter hoch sein, eineinhalb mal so hoch wie der Kölner Dom und nur 1000 Meter entfernt zur nächsten Siedlung. Aber am schlimmsten finden die Anwohner, dass für die Anlage Bäume gefällt werden müssen. Dabei sei doch der Wald so wichtig für den Klimaschutz.

Die Bürgermeisterin Sabine Pleiser-Marian sieht das umgekehrt. Der Klimawandel bedroht den Wald. Und dann müsse man eben jede Möglichkeit prüfen, wie man zum Klimaschutz beitragen kann. Anfang März wird im Rat weiter über die Windkraft diskutiert.

Stand: 03.02.2021, 13:54