Autoscheiben eingeschlagen: Verdächtiger ermittelt

Gesprungenen Autoscheibe bei Verkehrsunfall

Autoscheiben eingeschlagen: Verdächtiger ermittelt

  • Mehr als 90 eingeschlagene Autoscheiben
  • Täter drei Nächte unterwegs
  • Polizei nimmt Verdächtigen fest

Nach einer Serie von eingeschlagenen Autoscheiben in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis gab die Polizei am Montag (11.11.2019) bekannt, dass sie einen Verdächtigen ermittelt hat. Der 30-Jährige soll in drei Nächten mehr als 90 Scheiben eingeschlagen haben.

Bei der ersten Tat in der Nacht zum Dienstag vergangener Woche schlug der Täter in Bonn 39 Autoscheiben ein, in der Nacht danach in Niederkassel-Mondorf 25 und zwei Nächte später in Niederkassel-Rheidt mindestens 30.

94 demolierte Autos: Polizei fasst Verdächtigen 00:26 Min. Verfügbar bis 11.11.2020

Zeugen beschrieben einen dunkel gekleideten Radfahrer

Schon am Anfang der Ermittlungen gaben Zeugen Hinweise auf einen dunkel gekleideten Radfahrer mit Rucksack, der in der Nähe der beschädigten Autos gesehen worden war. Diese Beschreibung wurde auch im Zusammenhang mit anderen Straftaten abgegeben. Auf Fotos erkannten Zeugen dann den 30-jährigen Mann aus Troisdorf als den flüchtigen Radfahrer.

Festgenommen, aber wieder auf freiem Fuß

Der Mann wurde am vergangenen Freitag (08.11.2019) in seiner Wohnung vorläufig festgenommen, aber inzwischen wieder freigelassen.

Stand: 11.11.2019, 17:31