RWTH liegt bei Patenten an der Spitze

Forschungs-Campus Gebäude von vorne

RWTH liegt bei Patenten an der Spitze

- Patente u.a. Beatmungsgeräte, Sicherungssysteme für Batterien
- International 119 Patentanmeldungen 2019
- führend in NRW
- nur TU Dresden deutschlandweit etwas besser

Nach Auskunft des Deutschen Patentamts in München war nur die Technische Universität in Dresden mit 75 Patentanmeldungen in Deutschland etwas besser. NRW-weit konnte der Aachener Hochschule keiner das Wasser reichen. Als Patent angemeldet wurden zum Beispiel medizinische Implantate, neuartige Beatmungsgeräte und ein Sicherheitssystem für die Batterieproduktion. Wie sie genau funktionieren ist aber noch geheim.

Viele Patente noch unter Verschluss

Die meisten der Patente sind nämlich noch unter Verschluss - aus Angst vor der Konkurrenz. Meistens dauert es mehr als ein Jahr, ehe die genauen Funktionswewisen der Erfindungen veröffentlicht werden. Wer eine Erfindung patentieren lassen will, muss zunächst recherchieren, ob das Produkt oder die Idee wirklich neu ist. Gibt das Patentamt sein OK, müssen juristische und betriebswirtschaftliche Aspekte beachtet werden.

Patent gilt für 20 Jahre

Forschungs-Campus Eingangsschild

Bei all diesen Fragen und Vorgängen kommt die "RWTH-Innovation" mit ins Spiel. Das Gründerzentrum berät die Erfinder und unterstützt sie. Von der ersten Idee, bis hin zu einer möglichen Unternehmensgründung. Ein Patent ist übrigens in Deutschland 20 Jahre gültig. Aus Aachen kommen nach Aussage des Deutschen Patentamts in München zumeist Patente für die Medizintechnik oder die Automobilbranche.

Es geht immer um das Ziel - den Verbraucher

Für die RWTH ist die jährlich hohe Anzahl von Patenten nach eigenen Angaben nur eine Seite der Medaille. Hauptziel sei immer, die Idee zum Verbraucher zu bringen, sagt die RWTH. Die Mühe scheint sich zu lohnen. Egal ob spezielle Webtechniken, medizinische Stents, Weltraumtechnik oder moderne Antriebe. Viele der Erfindungen an der RWTH sind heute zur Normalität in unserem Alltag geworden. Zum Beispiel bei der Produktion von Flugzeugen, im Brückenbau oder in Hörgeräten.

Stand: 08.07.2020, 09:18