Troisdorf testet kostenloses Busfahren

Das Bild zeigt den Öffentlichen Nahverkehr.

Troisdorf testet kostenloses Busfahren

Beim Familienfestwochenende in Troisdorf am 11. und 12. Mai wird es eine Premiere geben. Zum ersten Mal will die Stadt das Projekt "Kostenloses Busfahren" testen.

Die Stadt Troisdorf will mit dem Angebot Besucher umweltfreundlich in die Stadt bringen – und gleichzeitig Autos vor den Toren halten. Denn erfahrungsgemäß bilden sich bei Festen rund um die Fußgängerzone lange Staus vor Parkhäusern. Innerhalb des Troisdorfer Stadtgebiets soll jeder dann kostenlos die Busse der Rhein-Sieg-Gesellschaft nutzen dürfen.

Diesen Beschluss hat der Haupt- und Finanzausschuss einstimmig gefasst. Das kostenlose Busfahren soll es auch an allen weiteren vier großen Stadtfesten geben. Sollte das Projekt aus Sicht der Stadt erfolgreich laufen, könnte es darüber hinaus auch in Zukunft bei Stadtfesten in Troisdorf fortgesetzt werden.

Stand: 29.04.2019, 17:43