Facelifting für oberbergische Parkanlagen

Facelifting für oberbergische Parkanlagen

Von Susanne Lang-Hardt

Die Kurparks in Morsbach und Reichshof-Eckenhagen sind in diesem Sommer große Baustellen und teilweise für Besucher gesperrt. Im September beginnt dann auch noch Wiehl mit dem Umbau des Freizeitparks. Wir werfen einen Blick auf die Baustellen.

Großer Erdhügel, im Hintergrund Bäume, Büsche und eine Kirche

Der Kurpark in Eckenhagen wird erneuert, die Kirche bleibt im Dorf.

Der Kurpark in Eckenhagen wird erneuert, die Kirche bleibt im Dorf.

Die alten Spieltische im Kurpark Eckenhagen landen auf dem Müll: Sie sind  morsch und haben ausgedient.

Auch das Wasser-Tretbecken ist Geschichte.

Nach 35 Jahren lässt der Kurort Eckenhagen seine grüne Lunge neben der Reha-Klinik für eine Million Euro umbauen.

Seit dem Frühjahr wird im Kurpark Morsbach gebaggert. Kurort ist Morsbach zwar seit Jahrzehnten nicht mehr, aber der Mehrgenerationenpark soll trotzdem weiter so heißen. 

Die Biker sind schon auf dem so genannten "Pumptrack" im Kurpark Morsbach unterwegs. Die Spezialbahn für Radfahrer zieht Jugendliche an.

Andere Bereiche des Kurparks Morsbach sind noch Großbaustelle. Die Wiedereröffnung ist für September geplant.

So soll der neue Kurpark in Morsbach nach dem Abschluss der Bauarbeiten dann aussehen.

Große Wiesen, wenig Spielplatz im Freizeitpark Wiehl. Das soll sich ändern.

Die Wiehl fließt mitten durch den Park und sie soll mehr Platz bekommen, also breiter werden.

Stand: 18.08.2019, 14:30 Uhr