Troisdorfer Tierheim-Hunde werden Video-Stars

Musikvideo Tierheim Troisdorf 03:20 Min. Verfügbar bis 21.04.2022

Troisdorfer Tierheim-Hunde werden Video-Stars

Ein Song, ein Videoclip und die persönliche Leidensgeschichte eines Hundes: Das Tierheim Troisdorf hat ein Musikvideo gemacht, um Hunde zu vermitteln. Denn Hundewelpen wollen gerade alle. Alte Hunde dagegen haben’s schwer.

 Das Lied geht gleich ins Ohr:

„Ihr Besitzer wurde krank und in der Not,
nahm die Nichte die Hunde nach seinem Tod.
Bedingt durch einige Schicksalsschläge,
suchen wir nun 'ne Familie für die Hundepflege.“

So etwas hat das Tierheim in Troisdorf auch noch nie gemacht: Ein Musikvideo, um ihre Hunde Anke und Shane zu vermitteln.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Die Idee zum Video

Die Idee hatte Elaine Schnee: „Ich hatte ein Telefonat mit der Besitzerin von Shane und Anke und ihre Geschichte war so dramatisch und traurig. Ich dachte mir, es muss einen Weg geben, die Hunde auf eine andere Art zu vermitteln. Vielleicht geht das über ein Musikvideo?“

Sie trommelte ein Team aus den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Tierheims zusammen. Einer komponierte den Song, eine andere den Text, deren Freundin singt. Und das Konzept geht auf: Der Song ist inzwischen ein Netz-Hit und wird in ganz Deutschland geklickt.

Alle wollen Welpen

Dabei wollen seit Corona viele Menschen einen Hund. Diese Erfahrung machen fast alle Tierheime seit Monaten. Am liebsten allerdings: Welpen. Die Helfer in den Einrichtungen wägen dabei aber sorgfältig ab, wem sie Tiere anvertrauten.

Drei ältere Schäferhunde liegen im Gras.

Ältere und große Hunde haben es am schwersten

Bedrohung und Bestechungsversuche

Auf eine Absage oder ein Vertrösten reagieren manche allerdings heftig: Mitarbeiter von Tierheimen erleben Bedrohungen, Bestechungsversuche und sogar Handgreiflichkeiten. „Ein Tierheim ist aber kein Supermarkt, in dem man Hund, Katze und Co. einfach so mitnehmen kann“, sagt Thomas Schröder vom Tierschutzbund.

Neues Heim dank Musikvideo

Alte Hunde dagegen sind schwieriger zu vermitteln. Während auf einzelne Welpen in einigen Fällen mehrere hundert Anfragen kommen, warten ältere Tiere am längsten auf ein neues Zuhause.

Für Shane und Anke allerdings gibt es jetzt ein Happy End: Das selbst produzierte Musikvideo des Troisdorfer Tierheims ging deutschlandweit viral und machte die beiden belgischen Schäferhunde zu kleinen Stars. Anke wurde in Rekordzeit vermittelt. Und auch Shane hat jetzt ein liebevolles Zuhause gefunden.

Stand: 21.04.2021, 17:50

Weitere Themen