Haftbefehl: 27-Jährige von Ex-Freund erschossen

Polizeieinsatz an Neusser Blumenladen

Haftbefehl: 27-Jährige von Ex-Freund erschossen

  • Haftbefehl wegen Mordverdachts
  • Mutmaßlicher Täter liegt im Krankenhaus
  • Mordkommission ermittelt

Knapp eine Woche nach dem vermeintlichen Mord an seiner Ex-Freundin in Neuss wurde am Montag (06.05.2019) gegen den 31-Jährigen Haftbefehl erlassen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Nach einem Selbstmordversuch liegt er noch immer schwer verletzt im Krankenhaus. Er schweige zu den Vorwürfen. Jetzt ermittelt eine Mordkommission.

Beziehungstat vermutet

Die 27-Jährige soll sich einige Monate vor der Tat von ihrem Freund getrennt haben. Die Ermittler vermuten, er habe die Trennung nicht akzeptiert und ihr nachgestellt. Am 26. April 2019 soll der 31-Jährige seine Ex-Freundin in einem Blumenladen auf der Gladbacher Straße durch Schüsse schwer verletzt haben. Sie verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Täter wollte sich das Leben nehmen

Der Täter floh und sprang vor einen Güterzug. Die Polizei entdeckte ihn schwer verletzt auf Bahngleisen.

Stand: 06.05.2019, 15:25