Autofahrer in Euskirchen lebensgefährlich verletzt

Symbolbild: Mit Blaulicht fahrender Rettungswagen

Autofahrer in Euskirchen lebensgefährlich verletzt

Eine Spur der Verwüstung hat ein betrunkener Autofahrer in der Nacht zu Samstag (12.04.2019) in der Euskirchener Innenstadt hinterlassen.

Sein Wagen war laut Polizei mit überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern geraten, beschädigte eine Bushaltestelle und einen angrenzenden Grünstreifen. Der 28-jährige Fahrer war nicht angeschnallt und wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert.

Das Auto und die Bushaltestelle wurden total zerstört, der Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Für die Unfallaufnahme war der Ring in diesem Bereich komplett gesperrt.

Stand: 14.04.2019, 14:39