Corona: Zeichen der Entspannung im Kreis Heinsberg

Corona: Zeichen der Entspannung im Kreis Heinsberg

  • Viele Infizierte sind wieder gesund
  • Not-Praxis in Gangelt wurde geschlossen
  • Hausärzte öffnen wieder ihre Praxen

Fast sieben Wochen nach dem Ausbruch des Coronavirus scheint sich die Lage im Kreis Heinsberg wieder zu entspannen. Mehr als 900 Menschen gelten nach Aussage des Krisenstabs mittlerweile als geheilt.

DRK schließt mobile Praxis

Ein wichtiges Zeichen, dass sich die Situation allmählich normalisiert: Der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes hat am Dienstagnachmittag (07.04.2020) den Betrieb seiner Mobilen Arztpraxis in Gangelt-Birdgen eingestellt. Vor fünf Wochen war die Praxis eröffnet worden, weil zahlreiche Hausarztpraxen wegen Corona-Verdachts geschlossen waren. In Gangelt waren die ersten Corona-Fälle in Nordrhein-Westfalen nachgewiesen worden. Nach Karneval hatte sich das Virus rasch ausgebreitet.

Arztpraxen sind wieder geöffnet

Die Situation habe sich nun aber entspannt, sagte der Heinsberger Landrat Stephan Pusch dem WDR. Alle Hausarztpraxen seien wieder geöffnet.  Derzeit gibt es im Kreis Heinsberg noch 529 bestätigte Coronavirus-Fälle. 47 Infizierte sind gestorben.

Stand: 08.04.2020, 16:46