Entflohener Patient aus LVR-Klinik in Köln aufgegriffen

LVR-Klinik Köln gewinnt Auszeichnung als Krankenhaus der Kulturen

Entflohener Patient aus LVR-Klinik in Köln aufgegriffen

  • Entflohener wieder zurück in LVR-Landesklinik
  • Polizei stellte Mann am Kölner Hauptbahnhof
  • Übergriff auf Kinder war nicht ausgeschlossen

Ein aus der Rheinischen Landesklinik Köln-Merheim entflohener Psychiatrie-Patient ist in der Nacht zu Dienstag (28.01.2020) von der Polizei im Kölner Hauptbahnhof aufgegriffen worden. Der 58-Jährige wurde in die Klinik zurückgebracht.

Zeugen hatten den Gesuchten im Kölner Hauptbahnhof erkannt und die Polizei verständigt. Bundespolizisten stellten den 58-Jährigen daraufhin im Bahnhofsgebäude. Der Mann war am Montagvormittag (27.01.2020) aus der Klinik verschwunden. Wie es dazu kommen konnte, ist noch nicht bekannt. Die Polizei hatte mit einer großen Öffentlichkeitsfahndung nach dem Entflohenen gesucht, da ein Übergriff auf Kinder oder ein Suizid nicht ausgeschlossen werden konnten.

Stand: 28.01.2020, 06:52

Weitere Themen