Bonn: 365-Euro-Ticket kein Verkaufshit

Ein Aufkleber mit der Aufschrift "Tickets" ist an einem Bus angebracht

Bonn: 365-Euro-Ticket kein Verkaufshit

Von Anne Burghard

  • Nur 5.000 Tickets verkauft
  • Stadt dennoch zufrieden
  • Sehr gute Bilanz bei neuer 24-Stunden-Fahrkarte

Für einen Euro pro Tag Bus und Bahn fahren - mit dieser Jahresfahrkarte will die Stadt Bonn seit Dezember vergangenen Jahres Autofahrer zum Umsteigen bringen. Doch das funktioniert nicht so gut wie erhofft. Nur 5.000 dieser 365-Euro-Jahrestickets wurden bisher verkauft. Das ist nicht einmal ein Drittel der vorrätigen Karten. 17.000 Tickets hätte die Bundesregierung gefördert.

Kritik von Kunden

Die Stadt Bonn nennt das Ergebnis trotzdem "gut", die Bonner Stadtwerke vergeben eher das Prädikat "zufriedenstellend". Kritiker und viele Fahrgäste sprechen jedoch von einem Flop. Der Grund: Das 365-Euro Ticket gilt nur im Bonner Stadtbereich. Wer zum Beispiel in Siegburg wohnt und damit nach Bonn zur Arbeit fahren möchte, kann es nicht nutzen.

24-Stunden-Ticket ist der Renner

Viel besser läuft in Bonn das andere, ebenfalls staatlich geförderte, Projekt: Das 24-Stunden-Ticket. Damit können 5 Leute zu einem Preis einen Tag und eine Nacht lang unterwegs sein. 12.000 solche Fahrkarten wurden nach Angaben der Bonner Stadtwerke verkauft. das bedeutet 60.000 Menschen sind damit gefahren. "Es sind darunter viele Familien oder Freunde, die Veranstaltungen im Stadtgebiet besuchen. Bei fünf Personen lohnt sich das wirklich", so Stadtwerke-Sprecherin Veronika John.

Bürgerticket, Umweltspur: Konzepte gegen Kollaps & Klimawandel Aktuelle Stunde 29.04.2019 02:45 Min. UT Verfügbar bis 29.04.2020 WDR Von Carolyn Wißing

Fortsetzung der Projekte fraglich

Ob es diese beiden Angebote nächstes Jahr noch geben wird, steht nicht fest. Die Stadt Bonn will erst das Ergebnis einer Kundenbefragung abwarten und dann entscheiden. Diese Projekte seien auch mit Verlusten für die Stadtwerke verbunden, und es müsse eine Finanzierungsquelle gefunden werden, so die Stadt Bonn.

Stand: 24.07.2019, 09:02

Weitere Themen