KVB-Unfall am Barbarossaplatz: Polizei erstattet Anzeige gegen Gaffer

Junge Frau stirbt bei Unfall mit KVB am Barbarossplatz in Köln

KVB-Unfall am Barbarossaplatz: Polizei erstattet Anzeige gegen Gaffer

  • Mehrere Gaffer von Polizei angezeigt
  • Schaulustige sollen Bilder von Unfallopfer gemacht haben
  • Unfallursache immer noch unklar

Nach dem tödlichen KVB-Unfall an Rosenmontag sucht die Polizei immer noch nach der Unfallursache. Die Polizei Köln teilte am Mittwoch (26.02.2020) allerdings mit, dass Anzeigen gegen Gaffer vorliegen.

Unmittelbar nach dem Unfall sollen Schaulustige Fotos auch vom Unfallopfer gemacht haben, bevor die Polizei einen Sichtschutz am Unfallort errichten konnte.

Da die Unglücksursache für den Tod der 20-jährigen Dortmunderin nach wie vor nicht geklärt ist, sucht die Polizei weiter nach Zeugen. Vermutet wird, dass die junge Frau in den Kupplungsbereich zwischen zwei Wagen der Bahn stürzte und so ins Gleisbett geriet.

Stand: 26.02.2020, 18:30