Reisebeschränkungen für Kreis Warendorf bald aufgehoben

"Kreis Warendorf" steht auf einem Schild vor dem Kreishaus Warendorf.

Reisebeschränkungen für Kreis Warendorf bald aufgehoben

  • Neue Verordnung aus Niedersachsen
  • Schleswig-Holstein wartet noch ab
  • Übrige Bundesländer weniger strikt

Nach Österreich dürfen Urlauber aus dem Kreis Warendorf seit Donnerstag (02.07.2020) wieder ohne Beschränkung einreisen. In den Bestimmungen für Niedersachsen war der Kreis ausdrücklich als Risikogebiet ausgewiesen. Am Freitag (03.07.2020) hat das niedersächsische Gesundheitsministerium eine neue Verordnung herausgegeben, sodass bereits zum Wochenende Reisen für Warendorfer dort wieder problemlos möglich waren, auch ohne negativen Corona-Test.

Schleswig-Holstein fordert Corona-Test

Corona-Test mit Schutzkleidung und Wattestäbchen

Corona-Tests für die Urlaubsreise

In Schleswig-Holstein gilt der Kreis Warendorf weiterhin als Risikogebiet. Das war er nämlich bis zum 25.6.2020, dann erst fiel die 7-Tage-Inzidenz wieder unter 50. Man rechnet dort 14 Tage weiter, bis eine Infektionsübertragung nicht mehr möglich ist.

Eine problemlose Einreise nach Schleswig-Holstein ist somit erst ab dem 09.07.2020 möglich. Vorher gilt für Reisende aus dem Kreis Warendorf: 14 Tage Quarantäne oder der Nachweis über einen maximal zwei Tage alten, negativen Coronatest.

Reiseerlaubnis je nach Fallzahlen

Alle anderen Bundesländer orientieren sich zwar ebenfalls an der 7-Tage-Inzidenz, bewerten das aber lockerer. Solange in einem Kreis die Fallzahlen unter dem Höchstwert liegen, gibt es keine Einschränkungen für Reisende und damit dürfen Menschen aus dem Kreis Warendorf also wieder fast überall hin in Deutschland.

Niedersachsen schickt Urlauber zurück Lokalzeit Münsterland 26.06.2020 02:38 Min. Verfügbar bis 26.06.2021 WDR Von Andrea Walter

Stand: 06.07.2020, 10:37

Aktuelle TV-Sendungen