Abstellverbot für E-Scooter in Kölner Fußgängerzone

E-Scooter mit schwarzen Schuhen

Abstellverbot für E-Scooter in Kölner Fußgängerzone

  • Neues Parkverbot für E-Scooter
  • Beseitigung unnötiger Stolperfallen
  • Stadt kündigt Verwarngelder bei Verstoß an

Für das Abstellen von E-Scootern gibt es jetzt eine neue Regelung. Künftig ist das Beenden der Ausleihzeit eines Elektro-Scooters innerhalb der linksrheinischen Fußgängerzone und am linksrheinischen Innenstadt-Rheinufer nicht mehr möglich.

Bisher galt das Abstellverbot nur rund um den Dom

Karte zum Abstellverbot der E-Scooter in Köln

Über die Software-Anwendung nimmt der Elektro-Scooter, wenn er an einem falschen Standort steht, die Beendigung nicht an. Das heißt der Benutzer muss, wenn er seine kostenpflichtige Ausleihe beenden will, das Gerät an einem anderen, zugelassenen Standort abstellen. Bisher galt das Abstellverbot nur für einen Bereich rund um den Dom.

Stadt hat Kontrollen angekündigt

Die Erfahrungen der letzten Monate hatten gezeigt, dass gerade in den Fußgängerzonen geparkte E-Scooter schnell zu Stolperfallen und unnötigen Hindernissen für Fußgänger, Kinderwagen, und Menschen mit Gepäck werden.
Die Stadt Köln hat Kontrollen angekündigt und will bei Nichteinhaltung Verwarngelder erheben.

Nervige E-Scooter: Wie die Städte auf die Rollerflut reagieren

WDR 5 Profit - aktuell 19.08.2019 03:23 Min. Verfügbar bis 18.08.2020 WDR 5

Download

Stand: 13.09.2019, 18:48

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen