UN-Klimagipfel: Merkel, Thunberg und ein bisschen Trump

New York: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trifft sich am Rande des UN-Klimagipfels mit der Klimaaktivistin Greta Thunberg.

UN-Klimagipfel: Merkel, Thunberg und ein bisschen Trump

  • Bundeskanzlerin Merkel wirbt in New York für mehr Klimaschutz
  • Thunberg wirft Staaten Komplettversagen vor
  • Trump kommt doch

Beim UNO-Klimagipfel stellen mehrere Staats- und Regierungschefs neue Pläne gegen die Klimakrise vor. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) forderte die Industrienationen am Montag (23.09.2019) dazu auf, gegen die Erderwärmung aktiv zu werden.

Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg warf den Politikern vor, sie seien immer noch nicht reif genug zu sagen, wie ernst die Lage sei. Zuvor hatten sich Merkel und Thunberg zum Austausch getroffen.

Vier Stimmen vom und zum UNO-Klimagipfel:

Eine Frau steht vor blauem Hintergrund an einem Rednerpult und gestikuliert.

New York: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht beim UN-Klimagipfel bei den Vereinten Nationen zu den Teilnehmern.

"Wir alle haben den Weckruf der Jugend gehört. Es gibt keinen Zweifel, dass der Klimawandel, die Erderwärmung, im Wesentlichen von Menschen gemacht ist. Deshalb haben wir als Vertreter der Industrieländer die Pflicht, Innovation, Technologie und Geld einzusetzen, um den Weg zu ebnen, um die Erderwärmung zu stoppen." Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf dem UN-Klimagipfel.

 New York: Die Klimaaktivistin Greta Thunberg nimmt am UN-Klimagipfel bei den Vereinten Nationen teil.

"Wie konntet Ihr es wagen, meine Träume und meine Kindheit zu stehlen mit Euren leeren Worten? Wie könnt Ihr nur weiter wegschauen? Wir stehen am Anfang eines Massenaussterbens und alles, worüber Ihr reden könnt, ist Geld und die Märchen von einem für immer anhaltenden wirtschaftlichen Wachstum - wie könnt Ihr es wagen?" Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg auf dem UN-Klimagipfel.

"Dass wir als Industrieland komplett auf regenerative Energien setzen und aus Kohle und Atomstrom aussteigen, ist eine große Sache. Dieses Signal wird international stark wahrgenommen und anerkannt." Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) vor Beginn des Gipfels im "WDR 5 Morgenecho"

Schulze: "Endlich ist das ganze Kabinett verantwortlich"

WDR 5 Morgenecho - Interview 23.09.2019 07:08 Min. Verfügbar bis 21.09.2020 WDR 5

Download

"Ich glaube nicht, dass die Bundeskanzlerin mit dem Klimapaket Aufsehen erregen wird. Deutschland tut zwar etwas im Gegensatz zu den USA oder China. Aber das ist natürlich viel zu wenig, um andere Länder wirklich mitzureißen." Klimaforscher Mojib Latif vor Beginn des Gipfels in "WDR 2 Der Morgen"

Übrigens: US-Präsident Donald Trump war auch auf dem UN-Klimagipfel, obwohl er eigentlich nicht anreisen wollte. Er kam dafür zu spät und verpasste Thunbergs Rede. Nach wenigen Minuten war er wieder verschwunden.

Stand: 23.09.2019, 19:25

Kommentare zum Thema

45 Kommentare

  • 45 Der kleine Prinz 25.09.2019, 18:12 Uhr

    Der kleine Prinz wird die Erde besuchen und feststellen, dass sich die Menschen mit einer Art kollektiver Ignoranz in den Klimaselbstmord getrieben haben. Damit endet dann die kurze Zeit der Menschen. Recht hatten sie, die Erde wird sich weiter drehen.

  • 44 Jammerköppe 25.09.2019, 17:33 Uhr

    Klimaveränderungen gab es doch schon immer, warum soll sich was ändern und wozu? Ich mache es so wie Tramp und Co, mir ist auch alles egal! Sollten alle so machen, dann gehen wir wenigstens in würde unter.

  • 43 Fehlerbreite Klimamodelle 25.09.2019, 07:06 Uhr

    Bis zu 15 Grad Abweichung nach 100 Jahren möglich? Erfrieren wir etwa, wenn die Klimamodelle versagen?Fehlen in allen Klimamodellen etwa seriöse physikalische Fehlerberechnungen????Forscher des SLAC National Accelerator Laboratory der Stanford University in Kalifornien haben 2008 sich alle Klimamodelle des 20 Jhr , somit wohl auch die aus Potsdam am Computer simulierten vorgenommen und nach wissenschaftlichen Standards abgeklopft. Dabei haben sie nur den anerkannt wissenschaftlichen Standard der physikalischen Fehleranalyse angelegt und im Journal of Geophysical Research festgestellt, dass alle Modelle ohne Fehleranalyse präsentiert wurden? Daraus ergaben sich dann mit den von ihnen neu angelegten Fehleranalysen nach 100 Jahren Unsicherheiten im Ergebnis der Lufttemperaturen von 15 Grad Celsius. Man wird doch noch denken dürfen, oder sind unsere Gedanken nicht mehr frei??

  • 42 Meinemeinung 24.09.2019, 18:38 Uhr

    Wenn ein AfD Politiker einen so agressiven und der Welt drohenden Auftritt hingelegt hätte, würde sofort der Verfassungsschutz ermitteln und einige Psychater mit helfender Hand eingreifen wollen. Es kommt nur darauf an wer sich wie verrückt benimmt. Das Kind wird bestimmt die jüngste Professorin aller Zeiten. Toll

  • 41 Greta überlegmal 24.09.2019, 13:48 Uhr

    "Mach den Menschen Angst und du kannst Geld verdienen." Jeder sollte sch hinterfragen, wo denn die Wahrheit liegt. Der Borkenkäfer, z.B., geht nur an kranke Bäume. zu mindest in Deutschland machte er angeblich die Wälder kaputt. Welche Wälde??? Das sind Plantagen und das Holz geht in die Industrie. Also Alles nur BlaBlaBla. Wir sollte selber mal überlegen, was wir wirklich brauchen, muss ich immer wieder neue Möbel kaufen, oder reicht der vorhandene Schrank noch? muss ich Lebensmittel wegwerfen, weil ich zu viel gekocht habe oder zu viel eingekauft habe? muss ich wieder ein neue E-Gerät haben, ob in der Küche oder auch nur als Luxus Gerät, obwohl das vorhandene nicht defekt ist? Dann sollte man auch, wenn man den Hambacher Forst besucht, auch die Rekultivierten Gebiete der Rheinbraun besichtigen. Denn das hat auch die Industrie aufgeforstet. Und die Industrie ist unser größter Arbeitgeber, man kann auch sagen Brotgeber. Also immer schön auf den Teppich bleiben

  • 40 Poem for Greta 24.09.2019, 12:36 Uhr

    Zu lange Klimaerhitzung ignoriert. Amazonas verbrannte. Osteuropas Urwälder abgeholzt. Weitere fossile Energien subventioniert. Weitere SUVs gekauft. 500 Fußmarsch durch Autofahren ersetzt. In der Schule Plastikflaschen, Kunststofffolien. Zuhause im Winter auf 23 Grad geheizt. Für Kohlekraft unglaubliche Bedingungen in Förderländern. Atomkraftwerke, unsere Kinder werden uns nie vergessen. Werden unsere Kinder Plastik statt Fisch wohl essen. Natürlich tut das alles weh. Ich erschaudere, wenn ich das alles seh. Aber mehr als Greta weine ich. Schaue ich meinen Kindern ins Gesicht. Greta ist ein Symbol für den letzten Aufschrei unserer Mutter Erde. In der Hoffnung, dass es doch noch etwas werde. Aber ändern wir alle unsere Lebensweise nicht. Ist wohl mit unsere Spezies Schicht. Vielleicht werden die letzten Menschen ein Denkmal für Greta setzen. Aber ich habe Angst, dass wir unsere Erde weiter verletzen. Dann werden Krankheit und Hunger die Welt beherrschen. Trump hör zu.

    Antworten (1)
    • Zu viel des Guten 24.09.2019, 13:36 Uhr

      Ein bischen weniger Greta und sie wären glaubhafter? Wenn es um Die Erde und ihren Fortbestand gehen sollte, ist mir Verstand lieber als Gefühl. Mein Verstand sagt mir, das die Erde bei diesen plakatierten Ängsten schon vor Milliarden Jahren aufgegeben hätte. Aber Erde dreht sich noch weiter ,auch in der Post-Greta -Zeit und mit das mit der Menschheit. wie hätte sie sonst 1. und 2. Weltkrieg und damalige CO2 Produktion der Menschen überstanden?????

  • 39 Gedankenmacher 24.09.2019, 12:24 Uhr

    Ich weiß nicht ob Autismus überhaupt von den Erkrankten kontrolliert werden kann. Neigen sie zur Gewalttätigkeit? Dann sollte man sie im Auge behalten sonst haben wir bald wieder eine Gruppierung die unbeherrschbar ist und die Welt in Atem hält. Sie sieht ja auch als würde sie gleich handgreiflich, der Blick ist ja zum fürchten sehr verwirrt.

    Antworten (1)
    • Hans mit gelber Weste 24.09.2019, 13:50 Uhr

      Es sah jedenfalls nicht nach einer schwachen Variate vom Asperger-Syndrom aus. Ich kenne nur die schwersten Fälle von Autismus, als ich in der Verwaltung einer Behinderten-Einrichtung gearbeitet habe. Man das nicht heilen aber man kann eine Menge machen um das Leben erträglicher zu machen, den Aufwand bei Kostenträgen durchzukriegen ist eine andere Sache. Ich glaube nicht, dass dieser Rummel für den Menschen Greta und ihrer Entwicklung gut ist. Die schwedischen Journalisten hätten da besser jemand anders in die Öffentlichkeit gezerrt.

  • 38 Zu viel des Guten 24.09.2019, 11:00 Uhr

    Offensichlich entgeht der WDR Redaktion der allgemein Zurückhaltende Tenor über Gretas "Wutrede". Da ist laut Welt Reporter von " Des Guten zu viel" die Rede gewesen und zwar von Delegationen aus Europa als Reaktion auf die verstörend aggressive Greta??? Das Bild Greta und Merkel zusammen sei bei einem Privat gespräch am Rande zufällig entstanden? Das sollte eine Redaktion so auch kommunizieren!!! Die Geschichte lehrt, am Ende steht oft die Heldin im Feuer der Kritik, siehe Jeanne d’Arc auch Johanna von Orléans oder die Jungfrau von Orléans genannt???

  • 37 Sandra 24.09.2019, 09:19 Uhr

    Die Hamburgerin Raina Ivanova (Mitte) spricht gemeinsam mit anderen jungen Klima-Aktivisten beim UN-Klimagipfel und reicht eine Beschwerde u. a. gegen Deutschland ein. Bei der "tagesschau" wurde sie zitiert, das sie schon jetzt den Klimawandel spüren würde und im Sommer aufgrund der Hitze Unterricht eigentlich nur noch mit Klimageräten möglich wäre. So ein Quatsch, auch vor 10, 20 oder 30 Jahren gab es heiße Sommer, nur hat da keiner Klimageräte gefordert. Das ist die gepamperte Wohlstandsgeneration die uns verklagen möchte? Zeigt ruhig mit dem Finger auf uns, während ihr euch im klimatisierten PKW mit einem trendigen Getränk aus der Einwegflasche, geschminkt und im angesagten Style, aufgeladenen Smartphone fürs Selfie zur nächsten FFF-Demo fahren lässt. Ich kann euch, im Gegensatz zu denen die machen statt nur zu fordern, nicht ernst nehmen.

  • 36 Nee_is_klar 24.09.2019, 08:58 Uhr

    Ist doch alles Super, Deutschland rettet die Welt im Alleingang durch eine CO2 Steuer! So einfach ist das. Dann bin ich ja beruhig und kann weiter machen wie bisher. ... Wieso glauben die meisten deutschen eigentlich den ganzen Quatsch von Mutti und dieser 16 jährigen Werbefigur .

  • 35 kein Name 24.09.2019, 08:48 Uhr

    Dieses mädchen ist schlauer als alle die nur an Geld denken. und dabei vergessen das man Geld nicht essen kann sie hat Angst um ihre Zukunft und das der heutigen Jugend aber das stört die Machthaber nicht Sie sind dann ja tot

    Antworten (1)
    • Misano Throp 24.09.2019, 10:00 Uhr

      dieser kleine Planet mit den tollen Möglichkeiten wird sich von dem kurzfristigen Befall durch subintelligente Parasiten erholen - vergeht noch schneller als es kam. Und das Universum wird weiter schweigen - akzeptiere es Gretha, du hast es doch verstanden!

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen