Erstes Urteil wegen Überfalls auf Brüder in Rietberg

Vordereingang des Landgerichts Bielefeld

Erstes Urteil wegen Überfalls auf Brüder in Rietberg

  • Freiheitsstrafe wegen besonders schweren Raubes
  • Angeklagter war geständig
  • Mord wurde ihm nicht nachgewiesen

Im Prozess wegen eines Überfalls auf ein Brüderpaar in Rietberg 2015 gibt es ein erstes Urteil. Das Landgericht Bielefeld hat einen der beiden Angeklagten wegen besonders schweren Raubes zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren und neun Monaten verurteilt.

Der 52-Jährige kam am Montag (20.05.2019) unter Auflagen aus der Haft, da er bereits seit drei Jahren in Untersuchungshaft sitzt. Zum Haftantritt wird er geladen, sobald das Urteil rechtskräftig ist.

Er hatte gestanden, den Überfall auf die beiden Brüder im November vor vier Jahren mitgeplant und die eigentlichen Täter gefahren zu haben. Ein Mord an einem der Brüder konnte ihm nicht nachgewiesen werden.

Stand: 20.05.2019, 17:30

Aktuelle TV-Sendungen